Tattoo- und Permanent Make-up-Entfernung mittels Picosekundenlaser

Unser Laserbeauftragter Daniel berät Sie gern.

Misslungenes Permanent Make-up und unschöne Tattoos können mittels Pikosekundenlaser entfernt werden. Der Picosekundenlaser erzeugt hoch fokussierte Lichtimpulse die tief in die Haut eindringen. Die Impulse sind im Picosekunden-Bereich mit hoher Energie. Wenn der Laser auf die entsprechenden Pigmente trifft, dehnt sich die Pigmentmasse aus und zerbricht in kleinste Teilchen die durch sog. Fresszellen eliminiert werden. Das zerstörte Pigment wird vom Körper über den Blutkreislauf abtransportiert und ausgeschieden. Nach und nach wird das Pigment bzw. Tattoo oder Permanent Make-up  heller, bis es letztendlich verschwindet.

Gegenüber herkömmlichen Lasern werden die Behandlungsprozesse auf meist mehr als die Hälfte reduziert. Nach der Behandlung auftretende Schwellungen werden deutlich geringer. Bevor es zu einem Termin für das Lasern kommt, sollte ein ausführliches Beratungsgespräch erfolgen. Vor der Behandlung werden die Hautstellen desinfiziert, da die Sauberkeit und Hygiene einen hohen Stellenwert haben. Der Kunde sowie auch der Laserbeauftragte trägt eine spezielle Schutzbrille, um die Augen zu schützen.

Hier ein kleines Video, wo man genau sehen kann, wie ein Tattoo mit Laser entfernt wird. So werden schlechte Tattoos auch für ein schönes Cover-up vorbereitet.